Senfkörner vermahlen - Senfmehl (100g)

Senfkörner vermahlen - Senfmehl (100g)

ab 1,38 €

(1000 g = 27,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 – 4 Tag(e)

Beschreibung

100g Senfmehl - Senfsaat gemahlen und teilentölt Für scharfe Curry's, Saucen und zur Herstellung ...

Hier gibt's weitere Infos


Beschreibung: 100g Senfkörner vermahlen

Senfsaat gemahlen und teilentölt

Verpackung: Die Ware ist in einem wiederverschließbaren PE-Beutel verpackt

Verwendung: Für scharfe Curry's, Saucen und zur Herstellung Ihres eigenen Senfs

Folgende Abpackungen werden angeboten:

 

  • 50g Senfkörner vermahlen (Single-Pack)
  • 100g Senfkörner vermahlen (Familien-Pack) 
  • 250g Senfkörner vermahlen (XL-SparPack) 
  • 500g Senfkörner vermahlen (XL-Gastropack)
  • 1000g Senfkörner vermahlen (XXL-Gastropack)

  • Die Angaben zu den benötigten Mengen an Würzmitteln sind allg. Richtwerte und können je nach persönl. Geschmack sehr stark schwanken (Angaben gelten nur für Gewürzmischungen)


    Folgende Zutaten finden Sie hier im Shop:

  • Senfsaat gelb

  • Weitere Eigenschaften und ähnliche oder nützliche Produkte sind weiter unten aufgeführt.

    Die folgenden Informationen stammen zumindest auszugweise von Wikipedia und können unter http://de.wikipedia.org/wiki/Senf nachgelesen werden.

    Die größte Verbreitung findet Senf von jeher zu einer Paste verarbeitet, da sich seine Schärfe so am besten entfalten kann. Traditionell wird der Senf dazu mit Traubenmost vermischt, was von lateinisch mustum ardens (brennender Most) über das altfranzösische mostarde zum deutschen, heute nur noch landschaftlich gebrauchten Namen Mostrich oder Mostert und zum englischen mustard führte. Heute übliche Grundzutaten sind neben Senf Wasser, Essig und Salz. Je nach Sorte können noch verschiedene Gewürze und andere Zutaten hinzukommen. Zur Herstellung werden die gereinigten Senfkörner zuerst zwischen Walzen geschrotet und meist anschließend entölt. Dann wird der Schrot mit den übrigen Zutaten vermischt und der entstandenen Maische Zeit zum Fermentieren gegeben â?" dadurch entsteht das typische Aroma. Anschließend wird der Brei, je nach Sorte, zu einer mehr oder weniger glatten Paste vermahlen. Dabei darf die Temperatur 50 °C nicht übersteigen, um die ätherischen Ã-le zu erhalten. Bei einem zweiten, historischen Verfahren wird die Maische zwischen schweren Steinen, meist Granit oder Basalt vermahlen. Bei diesem sogenannten Kaltvermahlungsverfahren steigt die Temperatur der Masse nicht über 27 °C. In der industriellen Herstellung wird die Masse durch geschlossene, wassergekühlte Mahlwerke vermahlen, wodurch keine ätherischen Ã-le entweichen können und die Masse nicht über 20 °C erhitzt. Danach muss der Senf noch einige Stunden gelagert werden, da er noch zu dünnflüssig für die industrielle Abfüllung ist. Die Endreife erreicht er dann im Glas oder in der Tube. Frisch abgefüllter mittelscharfer Senf ist noch zu scharf und muss deshalb ein paar Wochen lagern, bis er diese Schärfe abgebaut hat und verkauft werden kann. Tafelsenf wird zu Wurst, gepökeltem und kaltem Fleisch gereicht oder dient als würzende Zutat für Saucen, Salate, Fisch- und Gemüsegerichte. Wegen seiner neben der würzenden auch emulgierenden Wirkung ist er auch Bestandteil von Mayonnaisen und Vinaigrettes. Der vorangegangene Text unterleigt der Lizenz CC-BY-SA, die hier eingesehen werden kann. Autoren dieses Textes werden hier genannt
    Diesen Artikel finden Sie auch in unserer ersten Filiale unter www.gewuerzstuebchen.de/Senfkörner vermahlen