Aprikosenkerne Bitter (50g)

Aprikosenkerne Bitter (50g)

1,64 €

(1000 g = 32,80 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 – 4 Tag(e)

Beschreibung

Wegen eines Importverbots derzeit nicht lieferbar

50g Aprikosenkerne Vitamin B17 Ganze Kerne aus Wildwuchs, BITTER!! Bittere Aprikosenkerne aus Wildwuchs eign...
Hier weitere Infos

 

 

 


Wegen eines Importverbots sind Aprikosenkerne derzeit nicht lieferbar

Beschreibung: 50g Aprikosenkerne BITTER Ganze Kerne aus Wildwuchs, Bitteraprikosenkerne!!


Verpackung: Die Ware ist in einem wiederverschließbaren PE-Beutel verpackt

Verwendung: Bittere Aprikosenkerne aus Wildwuchs eignen sich zum Backen und zum eingeschränkten Rohverzehr (max. 2-3 Kerne/Tag)

Folgende Abpackungen werden angeboten:

 

 

Nährstofftabelle (Aprikosenkerne BITTER)

Um den Vorschriften der EU Genüge zu leisten, zeigen wir Ihnen hier die Nähwerte von Aprikosenkerne BITTER auf, bevor Sie den Artikel kaufen.
Wenn es sich bei Aprikosenkerne BITTER um eine Gewürzmischung handelt, dann setzen sich die Werte aus den Einzelwerten der Zutaten zusammen.

Durchnittliche Nährwerte von
Aprikosenkerne 

   pro 100g Aprikosenkerne
 Brennwert 2529 kj / 604 kcal
 Eiweiß  25,0g
 Kohlenhydrate  13,42g
  -» davon Zucker  k.A.
 Fett  50,7g
  -» davon gesättigte Fettsäuren  k.A.
 Balaststoffe  0,8g

Natrium

 k.A.

Weitere Eigenschaften und ähnliche oder nützliche Produkte sind weiter unten aufgeführt.

Die folgenden Informationen stammen zumindest auszugweise von Wikipedia und können unter http://de.wikipedia.org/wiki/Aprikosenkern nachgelesen werden.

Bei den Aprikosenkernen handelt es sich um den Samen der Aprikose, also den in der Steinfrucht enthaltenen Kern. Es gibt, wie auch bei Mandeln, süße und bittere Aprikosenkerne. Die süßen Kerne stammen aus den Zuchtsorten der Aprikose, die für den Frischmarkt angeboten werden. Die bitteren Aprikosenkerne mit ihrem Bittermandelgeschmack werden aus den kleinen, säuerlichen Wildaprikosen gewonnen. Es gibt Kerne, die heller oder dunkler in der Fruchtschale sind: Meist sind die süßen Kerne länglich, die bitteren Kerne gedrungener. Aprikosenkerne dienen in der Süßwarenindustrie vor allem als Rohstoff zur Herstellung von Persipan, einer dem Marzipan ähnlichen Masse.
.
.
Bittere Aprikosenkerne
Bittere Aprikosenkerne enthalten einen relativ hohen Anteil an Amygdalin. Nach Aussage des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz können bereits wenige Kerne täglich zu Vergiftungserscheinungen führen. Die Kerne enthalten bis zu 300 Milligramm Cyanid je 100 Gramm bzw. bis zu einem Milligramm pro Kern. Bei übermäßigen Verzehr könne die Blausäure wichtige Enzyme der Zellatmung blockieren und im schlimmsten Fall zu innerer Erstickung führen. Bei geringeren Konzentrationen kann der menschliche Organismus Blausäure normalerweise ausscheiden. Anzeichen für eine Blausäurevergiftung sind starke Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sowie eine bläuliche Verfärbung der Haut und Erstickungsgefühle. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät, maximal zwei bittere Kerne pro Tag zu essen oder ganz darauf zu verzichten.

Der vorangegangene Text unterleigt der Lizenz CC-BY-SA, die hier eingesehen werden kann. Autoren dieses Textes werden hier genannt

 

Diesen Artikel finden Sie auch in unserer ersten Filiale unter www.gewuerzstuebchen.de/Aprikosenkerne BITTER

 

 

 

Zusätzliche Produktinformationen

Verpackung
PET-Transportbeutel - (Nur bedingt für Lagerung)